Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Mitarbeiterdateien+

Hauptinhalt

Durchgeführte Forschungs- und Entwicklungsprojekte im IFS der TU Dortmund

A. Laufende Projekte

Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) 2016 - 2019 (Förderphase III)

Durchgeführt von:



Prof. Dr. H. G. Holtappels/ K. Lossen/ K. Tillmann/ Dr. N. Heyne
(alle Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund) sowie Prof. Dr. W. Rollett (PH Freiburg)/ J. Hannemann (PH Freiburg)
von 01/2016 - 12/2019

Leitende Durchführung:

als wiss. Leiter für IFS-Teil im Rahmen des Konsortiums am IFS (Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels), DIPF (Prof. Dr. Klieme, Frankfurt/M., Sprecher), DJI (Prof. Dr. Rauschenbach, München), Uni Gießen (Prof. Dr. Stecher)

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Potenziale entwickeln – Schulen stärken. Forschungs- und Entwicklungsprojekt in der Ruhr-Region 

Durchgeführt von:

IFS-Teil: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ A. Hillebrand/ T. Webs/ E. Kamarianakis (ehem. Wisberg)/ I. Kamski
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund
von 12/2013 – 09/2019

Kooperationspartner:

Qua-LIS, NRW

Leitende Durchführung:


als Wiss. Leiter für IFS-Teil im Rahmen des Konsortium aus IFS/ TU Dortmund (Prof. Dr. H. G. Holtappels) und Institut für Bildungsforschung/ Universität Duisburg-Essen (Profin Dr. I. van Ackeren) 

Förderung: Stiftung Mercator, Essen  

 

Ganz In - mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW (Forschungs- und Entwicklungsprojekt)

Durchgeführt von:

W. Bos (Wiss. Leitung)/ Dr. N.N. / Dr. D. Becker/ J. Schwanenberg / Dr. I. Kamski/ S. Lindemann/ J. Walczyk/ Prof. Dr. H. G. Holtappels sowie (bereits ausgeschieden): Dr. F. Meetz/ Dr. N. Pfuhl/ C. Gröhlich/ K. Drossel/ Ch. Kuhlmann/ M. Fritzsching/ J. Holt
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund in Kooperation mit der Stiftung Mercator, Wissenschaftler/innen aus den Ruhrgebiets-Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg- Essen, den Projektschulen und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW von 09/2009 - 10/2018

Durchführung: als Konsortiumsmitglied der Begleitforschung
Förderung: Stiftung Mercator und Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW

 

B. Abgeschlossene Projekte

Grundschulverbünde NRW - Entwicklung der Schulorganisation und des Jahrgangübergreifenden Lernens in Grundschulverbünden in NRW

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Kai Averbeck
von 03/2017 - 03/2018
Leitende Durchführung: als wiss. Leiter für IFS-Teil im Rahmen des Konsortiums am IFS (Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels)
Förderung: Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftliche Begleitung des Schulversuchs „Längeres Gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ in Nordrhein-Westfalen 

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Profin Dr. N. McElvany/ K. Averbeck/ S. Hartwig/ Dr. M. Pfeifer/ Dr. F. Schwabe
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund von 12/2013 – 12/2016
Leitende Durchführung: als Wiss. Leiter (gemeinsam mit Profin Dr. N. McElvany)
Förderung:
Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW

Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG 2) 2012 - 2015

Durchgeführt
von:
Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Dr. A. S. Willems/ S. Jarsinski/ K. Lossen/ L. Spillebeen/ K. Tillmann/ J. Hannemann/ S. Menke
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund von 02/2012 - 12/2015
Leitende
Durchführung:
als wiss. Leiter für IFS-Teil im Rahmen des Konsortiums aus IFS (Prof. Dr. Holtappels), DIPF (Prof. Dr. Klieme, Frankfurt/M, Sprecher), DJI (Prof. Dr. Rauschenbach, MÜnchen); Uni Gießen (Prof. Dr. Stecher)
Förderung Bundesministerium für Bildung und Forschungnund Europäischer Sozialfonds

 

Wissenschaftliche Unterstützung des Programms „Ideen für mehr – Ganztägig lernen“ (Entwicklungsprojekt als wissenschaftlicher Partner für die DKJS)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels / J. Krinecki/ S. Menke sowie (bereits ausgeschieden): T. Schnetzer/ I. Hilgers
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 01/2010 - 12/2014
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

 

A Dynamic Effective Knowledge Base for Quality in Education (ADDITION) - Internationale Längsschnittstudie in acht Staaten zur Kompetenzentwicklung von Grundschülern in Verbindung mit TIMSS

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Prof. Dr. W. Bos/ Dr. M. Pfeifer/ Dr. K. Scharenberg/ M. Vennemann mit Unterstützung von Dr. H. Wendt, N. Lüpschen und N. Dickmann
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund von 10/2009 - 12/2013
Leitende Durchführung: als Wiss. Leiter (gemeinsam mit Prof. Dr. W. Bos) Internat. Projektpartner: University of Groningen (Niederlande), Katholieke Universiteit Leuven (Belgien), University of Newcastle (England), University College Dublin (Irland), National Examinations Centre (Slowenien), Democritus University of Thrace (Griechenland), University of Cyprus (Zypern)
Förderung: European Science Foundation (ESF), Deutsche Forschungsgemein- schaft (DFG) und Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft (BMBF)

 

Bildungsbericht Metropole Ruhr – Bericht über das Bildungswesen in der Wirtschaftsregion Metropole Ruhr - Forschungsprojekt zur Bildungsberichterstattung

Durchgeführt von: IFS-Teil: W. Bos (Sprecher)/ Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Dr. E. Rösner/ Dr. N. Berkemeyer (alle Konsort.-Mitgl. IFS); A. Hillebrand/ J. Kaufmann (Wiss. Mitarb.)
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund in Kooperation von Wissenschaftler/innen der drei Ruhr-Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen sowie CHE Konsult von 04/2009 - 01/2012 (Vorstudie (04/2009 – 10/2009)
Durchführung: als Mitglied im Konsortium Bildungsberichterstattung
Förderung: Stiftung Mercator, Regionalverband Ruhr (RVR) und Städte der Metropole Ruhr

 

Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) – Länderübergreifendes Forschungsprogramm im Längsschnitt

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Dr. W. Rollett/ St. Jarsinski/ K. Lossen/ L. Spillebeeen/ K. Tillmann sowie K. Glasmachers, T. Gadow, M. Heerdegen, M. Leucht
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund Vorstudie 07-09/2004; Hauptstudie von 10/2004 – 12/2011;
Leitende Durchführung: als Wiss. Leiter für IFS-Teil im Rahmen des Konsortium aus IFS (Prof. Dr. H. G. Holtappels), DIPF (Prof. Dr. Klieme, Frankfurt/M., Sprecher); DJI (Prof. Dr. Rauschenbach, München); Uni Gießen (Prof. Dr. Stecher)
Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung und Europäischer Sozialfonds

 

Schulentwicklung und Organisation von Ganztagsschulen – Werkstatt zur Entwicklung und Unterstützung von Ganztagsschulen (Entwicklungsprojekt)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Dr. K. Höhmann/ I. Kamski/ T. Schnetzer/ I. Hilgers
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund von 01/2005 - 12/2009
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

 

Selbstständige Schule in Nordrhein-Westfalen – Wissenschaftliche Begleitforschung Modellvorhaben Selbstständige Schule NRW

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Prof. Dr. K. Klemm/ Prof. Dr. H.-G. Rolff/ Dr. H. Pfeiffer/ T. Feldhoff/ Dr. M. Kanders/ Dr. U. Lehmpfuhl/ Dr. A. Voss/ N. Berkemeyer
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund 12/2002 – 08/2008)
Leitende Durchführung: als Projektleiter (gem. mit Prof. Dr. K. Klemm/ Prof. Dr. H.-G. Rolff)
Förderung: Ministerium für Schule, Jugend und Kultur (MSJK) NRW

 

Lehrerarbeitszeit und Schulentwicklung – Formen und Wirkungen neuer Arbeitszeitmodelle in Bremer Ganztagsgrundschulen (Wiss. Begleitforschung)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H.G. Holtappels/ M. Pfeifer/ Ch. Hesener/ M. Heerdegen
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 10/2004 - 09/2006
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Senator für Bildung und Wissenschaft des Landes Bremen

 

Von der Grundschule zur weiterführenden Schule: Individuelle Entwicklungen von Schüler/ innen und deren kontextuelle Bedingungen (Längsschnittstudie zum Grundschulübergang)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Dr. S. van Ophuysen/ B. Harazd/ S. Schürer
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 03/2004 - 02/2006
Leitende Durchführung: als Projektleiter (gemeinsam mit Dr. S. van Ophuysen)
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft

 

Arbeitsweise und Wirkungen schulischer Steuergruppen im Rahmen von Qualitätsnetz¬werken in Niedersachsen (Wiss. Begleitforschung)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ N. Berkemeyer/ C. Lork
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund, von 05/2004 - 12/2004
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Niedersächsisches Kultusministerium

 

Pädagogische Gestaltung und Organisationsformen von Schulen mit ganztägigem Schulkonzept (Forschungsprojekt)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Dr. K. Höhmann/ T. Schnetzer
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 07/2003 - 09/2004, BMBF-Startprojekt 04-09/2004
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Eigenmittel IFS (Bestandsaufnahme)/ BMBF (Startprojekt/ Vorstudie)

 

Entwicklung von Schulqualität über Schulprogramm und Evaluation in Niedersachsen - Wissenschaftliche Begleitforschung zum Pilotprojekt des Landes Niedersachsen „Schulpro-gramm¬entwicklung, Beratung und Evaluation“

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ F. Simon/ D. Lindau-Bank Institut für Erziehungswissenschaft (IfE), Hochschule Vechta, sowie Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 11/1999 - 07/2004
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Niedersächsisches Vorab der Volkswagen-Stiftung, Eigenmittel IFS

 

Schulqualität in Bremer Grundschulen im Halbtagsbetrieb - Empirische Vergleichs¬unter¬- suchung in Vollen Halbtagsschulen und Verlässlichen Grundschulen (Systemevaluation als Zusatzstudie im Rahmen der IGLU-Studie)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ H. Bräuer/ B. Harazd/ M. Heerdegen
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 01/2001 - 06/2004
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Freie und Hansestadt Bremen

 

Stufenübergang Grundschule-Sekundarstufe in NRW (Forschungsprojekt)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Dr. S. Leffelsend/ B. Harazd
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 03/2002 - 12/2002
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: MSWF NRW

 

Inhaltliche Analyse von Schulprogrammen - Forschungsprojekt im Rahmen der Schulprogrammentwicklung in Hamburger Schulen

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ S. Müller/ K. Olschewski/ F. Simon
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 11/2000 - 06/2002
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Freie und Hansestadt Hamburg

 

Innovationsprozesse und Lernkultur in Primarschulen mit erweitertem Zeitkonzept - Empirische Studie zu Zeitorganisation und Schulqualität

Durchgeführt von: Innovationsprozesse und Lernkultur in Primarschulen mit erweitertem Zeitkonzept - Empirische Studie zu Zeitorganisation und Schulqualität
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Max-Traeger-Stiftung/Hans-Böckler-Stiftung und Eigenmittel des Forschers

 

Modellversuch: Entwicklung von Lernkultur in Sekundarschulen (Forschungs- und Entwicklungsprojekt)

Durchgeführt von: C. Buhren/ Dr. D. Schnoor/ D. Lindau-Bank (in Hauptphase von 10/1993 - 03/1996), Dr. H. G. Holtappels in Vorstudie von 01- 12/1992; Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund;
Eigene Mitwirkung: als Wiss. Mitarbeiter (01-12/1992 in Vorstudie), beratend ab 10/93
Förderung: Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungs- förderung

 

Schulstrukturen in Bayern - Strukturelle, pädagogische und wirtschaftliche Aspekte unterschiedlicher Schulsysteme

Durchgeführt von: Dr. H. G. Holtappels/ Dr. E. Rösner;
Institut für Schulentwicklungs¬forschung (IFS), Universität Dortmund von 10/1992 - 09/1993
Leitende Mitwirkung: als Wiss. Mitarbeiter/Projektleiter
Finanzierung: Bayerischer Lehrerinnen- und Lehrerverband/ IFS

 

Pädagogische Ganztagsangebote für Schulkinder in Oldenburg (Oldb) - Wiss. Bedarfsanalyse und Rahmenkonzeption

Durchgeführt von: Dr. H. G. Holtappels (unter Mitarbeit von S. Müller, M. Rabe);
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 01/1992 - 09/1992
Leitende Mitwirkung: als Wiss. Angestellter/Projektleiter
Finanzierung: Stadt Oldenburg (Oldb)

 

Schulentwicklungsplanung für die Stadt Frankfurt/Main

Durchgeführt von: Dr. H. Pfeiffer / Ch. Burkard / Dr. H. G. Holtappels / A. Mauthe / Dr. E. Philipp;
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 10/1989 - 12/1992
Eigene Mitwirkung: als Wiss. Angestellter (04/1991 - 12/1991)
Finanzierung: Stadt Frankfurt/Main

 

Öffnung von Schule im Zusammenhang mit Maßnahmen der Stadterneuerung (Wiss. Begleitforschung in Schulen herausgehobener Regionen mit Öffnungsansätzen)

Durchgeführt von: Dr. E. Rösner / Ch. Burkard / Dr. H. G. Holtappels/ A. Mauthe;
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 05/1988 - 12/1990
Eigene Mitwirkung: als Wiss. Angestellter (09/1989 - 12/1990)
Förderung: Minister für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr Nordrhein- Westfalen (i.V.m. ausgewählten Kommunen)

 

Grundbildung Informations- und Kommunikationstechnologien in der Sekundarstufe I - Wiss. Begleitforschung des Modellversuchs der Grundbildung in Schulen des Landes NW

Durchgeführt von: Dr. H. Pfeiffer/ Dr. H. G. Holtappels/ M. Kanders;
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 10/1986 - 09/1989
Eigene Mitwirkung: als Wiss. Angestellter (01/1987 - 08/1989)
Förderung: Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungs- förderung

 

Soziale Folgen der Ausbildungsfinanzierung – Forschungsprojekt zu Folgen der BAföG-Novellierung 1983

Durchgeführt von: Dr. E. Rösner/ Dr. W. Böttcher/ H. G. Holtappels;
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 04/1985 - 12/1986 (Bevölkerungsumfrage, Schüler- und Studentenbefragungen, Sekundäranalyse von Statistiken)
Eigene Mitwirkung: als Wiss. Angestellter (04/1985 - 09/1986)
Förderung: Hans-Böckler-Stiftung

 

Quantitative Entwicklungen im Bildungswesen Nordrhein-Westfalens

Durchgeführt von: Prof. Dr. K. Klemm/ Dr. E. Rösner;
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), Universität Dortmund von 07 - 12/1984
Eigene Mitwirkung: als freier Mitarbeiter (10 - 12/1984)
Förderung: Kultusminister Nordrhein-Westfalen

Gemeinschaftsschule

Durchgeführt von:



Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Prof. Dr. Nele McElvany/ PD Dr. Michael Pfeifer/ Dr. Franziska Schwabe/ Dr. Julia Weischenberg/ Kai Averbeck/ Svenja J. Hartwig
(alle Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund)
von 12/2013 - 04/2017

Leitende Durchführung:

als Wiss. Leiter (gemeinsam mit Profin Dr. Nele McElvany)

Förderung:

Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Durchgeführte Forschungsprojekte an anderen Universitäten/Institutionen

Wissenschaftlichen Begleitung und Evaluation der Einführung von Middle-Management-Strukturen in Schulen der Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens (Entwicklungs- und Evaluationsprojekt)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ Dr. A. Stracke-Mertes
Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund in Kooperation mit BBS – Büro für Bildungsplanung und Schulentwicklung/ Wendepunkt e,V, von 09/2008 - 01/2012
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Minister für Unterricht und wissenschaftliche Forschung (bzw. Minister für Unterricht, Ausbildung und Beschäftigung) der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

Entwicklung von Methodenkompetenzen über Schülertrainings und Unterrichts- entwicklung – Evaluationsstudie zur Schülerperspektive (Teil der Abschlussevaluation des Projektes „Schule & Co.)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H.G. Holtappels/ Dr. S Leffelsend
Institut für Schulentwicklung (IFS), TU Dortmund
von 04/2002 - 12/2002
Leitende
Durchführung:
als Projektleiter
Förderung: Bertelsmann Stiftung

Entwicklung von Primarschulen zu Verlässlichen Halbtagsschulen in Hamburg - Externe Beratung, Konzeptentwicklung und Evaluation (Forschungs- und Entwicklungsprojekt)

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels/ D. Lindau-Bank/ M. Altermann-Köster;
Institut für Erziehungs¬wissenschaft (IfE), Hochschule Vechta von 08/1997 - 06/2000
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Freie und Hansestadt Hamburg

 

Pädagogische Innovation und Lehrerarbeitszeitgestaltung in Grundschulen - Empirische Evaluationsstudie zu Zeitorganisation und Arbeitsbelastung

Durchgeführt von: Prof. Dr. H. G. Holtappels
Institut für Erziehungswissenschaft (IfE), Hochschule Vechta von 10/1996 - 03/1998
Leitende Durchführung: als Projektleiter
Förderung: Hessischer Kultusminister

 

Gewalt in der Schule - Empirische Problemanalyse und schulpädagogische Prävention (Forschungsprojekt)

Durchgeführt von: Prof. Dr. K.-J. Tillmann/ Prof. Dr. H. G. Holtappels/ U. Meier/ Dr. B. Holler-Nowitzki/ Dr. U. Popp; DFG-Sonderforschungsbereich Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter, Universität Bielefeld von 01/1995 - 01/1999
Eigene Mitwirkung: als Wiss. Angestellter (ab 03/1995) bzw. als Co-Projektleiter (gemeinsam mit K.J. Tillmann ab 10/1996)
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft und Hessisches Kultusministerium

Schulentwicklungsplanung für die Stadt Rüsselsheim - Empirische Analysen und Planungsberatung zu Schulstrukturvarianten und zum Bedarf an pädagogischen Betreuungsangeboten

Durchgeführt       
von:
PD Dr.H. G. Holtappels/ Dr. E. Rösner/ Prof. Dr. H. G. Rolff;
Wissenschaftliche Planungsberatung Dortmund (WPD)
von 02/1994 - 10/1995

Eigene
Mitwirkung:

als wiss. Mitarbeiter (02/1994 - 10/1995)

Finanzierung:

Stadt Rüsselsheim

Wehrdienst und Verweigerung – Empirische Studie zur Gesetzesnovellierung, zur Rezeption und zu Einstellungen bei Jugendlichen

Durchgeführt von: H. G. Holtappels/ G. Heinrichs/ P. Berninghaus/ E. Zimmermann; Gesellschaft für Präventive Sozialpolitik e.V.(GPS) Wuppertal von 10/1985 - 03/1987 (Dokumentenanalyse, Experteninterviews und Jugendbefragung)
Leitende Mitwirkung: als Wiss. Angestellter (10/1985 - 03/1986), als Projektleiter (10/1985 -03/1987)
Förderung: Minister für Wissenschaft und Forschung Nordrhein-Westfalen

 

Umwelterziehung in der Schule (Forschungs- und Entwicklungsprojekt)

Durchgeführt von: Pädagogisches Institut der Stadt Düsseldorf/ Gesellschaft für Präventive Sozialpolitik e.V. (GPS), Wuppertal von 10/1985 - 03/1986
Eigene Mitwirkung: als freier Mitarbeiter
Förderung: Pädagogisches Institut und Umweltamt der Stadt Düsseldorf

 

Abweichendes Verhalten, soziale Kontrolle und Prophylaxe in der Schule aus Sicht der Schüler (Forschungsprojekt „Schülerprobleme und Devianz“)

Durchgeführt von: Prof. Dr. M. Brusten/ H. G. Holtappels; G. Schmidt FB Gesellschaftswissen¬schaften, Universität-GHS Wuppertal von 07/1981 - 12/1984
Leitende Mitwirkung: als Wiss. Angestellter (07 - 12/1981 und 06/1982 - 07/1984); als freier Mitarbeiter/Doktorand (in den Restzeiten)
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG-Schwerpunktprogramm "Pädagogische Jugendforschung") und Eigenmittel des Forschers

 

Arbeitsmarkt- und Berufserfahrungen Wuppertaler Sozialwissenschaftler - Absolventenbefragung

Durchgeführt von: Prof. Dr. M. Brusten/ H. G. Holtappels/ G. Schmidt; FB Gesellschaftswissenschaften, Universität-GHS Wuppertal von 09/1982 - 07/1983
Eigene Mitwirkung: als Wiss. Mitarbeiter
Finanzierung: Universität-GHS Wuppertal und Eigenmittel der Forscher

 

Kooperation zwischen Schule und Jugendamt

Durchgeführt von: Prof. Dr. M. Brusten/ H. G. Holtappels; FB Gesellschaftswissenschaften, Universi¬tät-GHS Wuppertal, Teile I und II (Inhaltsanalyse von Jugendamtsakten und "Schulberichten"): 1975 - 1979, Teil III (Lehrerbefragung zur Schulberichtspraxis) von 1979 – 1982 FB Gesellschaftswissen¬schaften, Universität-GHS Wuppertal,
Eigene Mitwirkung: als freier Mitarbeiter, während des Studiums (Teile I und II: 1977 - 1980); als Wiss. Mitarbeiter (Teil III: 1980 - 1982)
Förderung: Minister für Wissenschaft und Forschung Nordrhein-Westfalen

 

Pragmatische Devianz- und Kontrollkonzepte bei Lehrern - Empirische Studie über Alltagswissen und abweichendes Verhalten in der Hauptschule

Durchgeführt von: H. G. Holtappels
Eigene Durchführung: im Forschungspraktikums und der Diplom-Arbeit i.R. des Studiums im Integrierten Studiengang Sozialwissenschaften an der Universität- GHS Wuppertal von 07/1978 – 09/1980
Finanzierung: Eigenmittel des Forschers

 

Determinanten der Wohnzufriedenheit in Trabantenstädten - Projekt Moosfelde (Forschungs- und Planungsprojekt)

Durchgeführt von: Sozialwissenschaftliche Forschungsgruppe Arnsberg von 1976 – 1979
Eigene Mitwirkung: als freier Mitarbeiter, während des Studiums (1976 - 1979)
Finanzierung: Eigenmittel der Forschungsgruppe


Social Media

ResearchGate Twitter
YouTube LinkedIn